Beiträge

Der Urweltmammutbaum im Haffwiesenpark

Eine Übersicht über Entscheidungen und Beschlüsse von Gemeindevertretung, Ausschüssen und Arbeitsgruppe zum Urweltmammutbaum.
Im Februar 2014 wird nach der Sitzung der Gemeindevertretung eine Arbeitsgruppe aus Politikern aller Fraktionen, der Dorfvorsteher und der Verwaltung gebildet.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung der WUB-Scharbeutz

Am 24.06.2019 fand die Jahreshauptversammlung der WUB Scharbeutz statt.

Nachdem der Vorstand von den anwesenden Mitgliedern entlastet wurde, teilte der Geschäftsführer Jörg Fock mit, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehen wird. Als neue Geschäftsführer wurde Frank Redeker gewählt.

Weiterlesen

WUB lehnt Haushalt 2019 ab!

Lesen sie hier die Stellungnahme der WUB zum Haushalt 2019 anlässlich der Gemeindevertretersitzung vom 12.12.2018 im Originaltext:

Sehr geehrte Frau Bürgervorsteherin, sehr geehrter Herr Bürgermeister, liebe Bürgerinnen und Bürger!

Im Vermögensplan des Tourismusservice für 2019 findet man unter den Investitionen die Summe von 1,1 Mio € für das Haffhus in Haffkrug sowie eine Verpflichtigungsermächtigung über 300.000,- €. Das ergibt dann ca. 1,4 Mio €. 1,6 Mio € wurden bereits in den Vorjahren bereitgestellt. Dann kommen noch 460.000,- € für das bereits fertige WC-Haus dazu

Weiterlesen

Die betreute Grundschule der OGS Scharbeutz

Seit 2008 hat die WUB die Schulen der Gemeinde und deren Betreuungseinrichtungen
aktiv im Bick. Dieser Artikel befasst sich mit der betreuten Grundschule
der Ostseegrundschule Scharbeutz.

Es gehtmunter und lebendig zu in „der Betreuten“. Morgens können die Kinder bei Bedarf bereits vor Unterrichtsbeginn dort in den Tag starten und nach der Schule geht das Angebot bis 16.00 Uhr.

Weiterlesen

„Was bedeutet es, wenn mich eine Frau anguckt?“

fragt mich ein 20-jähriger Syrer, der bereits 2 Jahre in Deutschland ist.
„Kann etwas bedeuten“, sage ich,„muss aber nicht.“

Wie das kleine Beispiel zeigt: Die Integration der Flüchtlinge ist ein langer und komplizierter Prozess. Es geht nicht allein um den Spracherwerb, es geht auch und vor
allem darum, eine andere Kultur verstehen zu lernen und sich in ihr zurecht zu finden.

Weiterlesen

In Kürze: Informationen aus unser Gemeinde

Mitte Mai 2016 hatte die Gemeindevertretung den Bebauungsplan (BP) für das „Insel-Grundstück“ in der Düne von Haffkrug beschlossen. Es sollte ein Hotel mit 87 Zimmern gebaut werden mit ähnlichen Abmessungen wie das Bayside-Hotel, nur deutlich flacher. Kurz danach hat der Besitzer wieder gewechselt, aber gebaut wird immer noch nicht, denn gegen das Bauleitverfahren ist Klage eingereicht worden und vor demBaubeginnmuss geklärt werden, ob das Verfahren rechtmäßig verlaufen ist.

Weiterlesen

Was ist GEKO und worumgeht es?

GEKO=Gemeinde Entwicklungskonzept
Was macht die Ortschaft für unsere Bürger lebenswert?

Während der Haushaltsberatungen für das Jahr 2017 hat die Dorfschaft Gleschendorf einen Antrag auf Förderung eines Dorfentwicklungskonzeptes gestellt. Inzwischen ist daraus das Gemeinde-Entwicklungskonzept geworden.

Weiterlesen

Neues aus Schilda:

Von der wunderbaren Weise der Geldvermehrung.

Als das Rathaus von Schilda fertig war, stellten die Bürger fest, dass sie die Fenster vergessen hatten und kein Licht vorhanden war. „Kein Problem“, sagte der Bürgermeister: „Das Licht holen wir inKörben von der Sonne“. Und schwups war das Problem gelöst.

Weiterlesen

FFBQ

Etwa 10.000 Einwohner Ostholsteins lehnen den Bau der „Festen Fehmarnbeltquerung (FFBQ)“ ab.

Dieser Ablehnung stehen der Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem König­­reich Dänemark vom 03. September 2008, der Wille der Europäischen Kom­mission, die Mehrheit des Bundestages und des dänischen Parlaments und massive Wirt­schaftsinteressen in Deutschland und Skandi­navien entgegen. Man muss daher davon ausgehen, dass die FFBQ gebaut wird, dies könnte allerdings erst in etlichen Jahren geschehen.

Weiterlesen

Ein Fass ohne Boden?

Die Fehler bei der Planung und Vergabe der Bauleistungen zum Ausbau der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz kommen uns teuer zu stehen.

Um Missverständnissen vorzubeugen, sei deu­tlich gemacht: Es geht hier nicht um die Frage, ob die GGS-Pönitz erweitert werden musste – das steht für die WUB außer Zweifel – sondern ausschließlich darum, wie dieser Aus­bau geplant und abgewickelt wurde.

Weiterlesen